Kommentar aus dem Team/ Statement from the Team
minimieren

Organspende ist ein schwieriges Thema, bei dem es schwer fällt eine Entscheidung zu treffen. Es gibt unterschiedliche Meinungen auf Grund von persönlichen, sozialen, ethischen oder religiösen Überzeugungen oder einem Mangel an Vertrauen. In Rumänien ist die Transplantationsrate sehr niedrig. Das liegt vor allem an der geringen Wahlmöglichkeit. Wenn jemand nicht spenden will, ist die Situation sehr einfach. Für die, die spenden wollen, ist der Prozess sehr kompliziert und führt oft zu keinem Ergebnis. In Rumänien gilt die „erweiterte Zustimmungslösung”. Das bedeutet, dass die Organentnahme bei einem/r hirntoten Patienten/Patientin erst erfolgen kann, wenn alle Erwachsenen seiner/ihrer Familie die Einwilligung gegeben haben. Auch wenn der er/sie vorher das Einverständnis für die Organspende abgegeben hat, hat das keine gesetzliche Gültigkeit und das Einverständnis der Familie ist notwendig. So gesehen ist diese Lage untragbar, da die Entscheidung immer in der Hand der Verwandten liegt. Und wenn nur ein Mitglied dagegen ist, kann die Transplantation nicht durchgeführt werden. Es gibt Argumente für und wider die Organspende. Es wäre ideal, wenn jedeR diese Entscheidung treffen könnte, solange er/sie noch lebt. Die Realität ist, dass es in Rumänien nicht die Möglichkeit der Wahl gibt. Am Ende haben die Verwandten das letzte Wort.
Beáta, 24, Rumänien    

Organ donation is a difficult subject because it is a hard decision to make. There are different opinions driven by personal, social, ethical and religious beliefs or by biases and lack of trust. In Romania, the number of transplantations is extremely low. This fact is especially due to a limited right of choice. In case somebody wishes not to donate organs the situation is relatively simple. But for those who want to donate, the process is very difficult and often invalid in the end. In Romania we have a system called the informed agreement law. According to this law, harvesting organs from a patient who is brain-dead is only possible if every adult member of his family signs the agreement. Although the patient gave his consent for organ donation it has no legal value and the family’s acceptance is still needed. Therefore the law is prohibitive because the choice is put strictly in the hands of relatives and if one of the family members is against it, the transplantation cannot be done. There are arguments for and against organ donation. It would be ideal if everyone could make his or her own choice whilst alive. The reality is that Romania does not allow anyone to choose being a donor, in the end relatives have the final word.“
Beáte, 24, Romania